Am anderen Ende der Schwerkraft von Martin Schnick

Größenwahn VerlagSKU: 978-3-95771-323-0

Format: Taschenbuch
Preis:
Sonderpreis€14,00

inkl. MwSt. Versandkosten werden im Checkout berechnet.

No reviews

Beschreibung

Tristan besucht seinen besten Freund, der in die Psychiatrie eingewiesen wurde. Julian, Sohn steinreicher Eltern, ist über seine Kokainsucht schizophren geworden. Beide Freunde haben sich 1990 zu Beginn des Studiums in Bonn kennengelernt. Zwei Freunde, wie sie unterschiedlicher kaum sein können: Auf der einen Seite Tristan, schwul, introvertiert und depressiv, und auf der anderen Seite der heterosexuelle und lebenslustige Julian, ein Dandy und Entertainer. Gemeinsam haben sie einen Traum: Sie wollen Schriftsteller werden. Doch mit der Zeit läuft für beide das Leben aus dem Ruder. Am Ende verschwindet Julian unter mysteriösen Umständen aus der Anstalt und Tristan wird das Opfer einer homophoben Gewalttat. »Am anderen Ende der Schwerkraft« ist ein Trip in die Bundesrepublik der Nachwendejahre. Es ist ein Roman über Freundschaft, über das Erwachsenwerden und das Coming-out. Über Drogen, Sex & Literatur, über Sehnsucht und Sucht. Und über die Schwierigkeit, seinen Platz in dieser Welt zu finden.

Leseprobe

Martin Schnick

Martin Schnick, geboren 1966 in Andernach, hat in Bonn und Paris Germanistik, Philosophie und Romanistik studiert. Aktuell lebt er in Köln und ist als Werbetexter, Theaterregisseur und Autor tätig. Sein Sachbuch 'Entweder die Tapete verschwindet oder ich!' erschien 2020 im Charles Verlag.

Infos zum Buch

Erscheint Juni 2022

200 Seiten

ISBN: 9783957713230 (print) 9783957713247 (epub)

Diese Bücher könnten Ihnen auch gefallen